Berufsbildungszentrum Grevenbroichlogo bbz 3
logo bbz 2

Kochen online 1 vorschauPraxisunterricht auf Distanz? In Zeiten der Pandemie wird von allen Beteiligten in der Schule besondere Kreativität verlangt, um so nah wie möglich an der Praxis zu bleiben. In den Berufsfachschulen „Ernährungs- und Versorgungsmanagement“, „Sozialassistenz“ und „Kinderpflege“ haben sich die Praxislehrer/innen Nicole Beckers, Elisabeth Doekels, Monika Hansen und Volker Koppenhagen etwas Besonderes ausgedacht und umgesetzt. Die Vorbereitung war ziemlich aufwändig: Nachdem das Admin-Team um Andre Jürgens zunächst einmal die technischen Voraussetzungen geschaffen hat, um aus den Küchen heraus Onlineunterricht durchführen zu können, haben die Praxislehrer/innen auf ihre Lehrvideos aus dem ersten Lockdown zurückgegriffen. Darin hatte Frau Beckers den Schüler/innen Grundrezepte und Grundtechniken zum häuslichen Üben präsentiert.

Im nächsten Schritt haben die Schüler/innen Handyhalterungen gebaut, die es ermöglichen, dass bei der Küchenarbeit zuhause nur die Hände gefilmt werden. Chipsdosen, Drahtkleiderbügel und PET-Flaschen sind dabei zum Einsatz gekommen – kreativ und nachhaltig durch Upcycling.Kochen online 2 vorschau

Nach den Vorbereitungen konnte es losgehen: Freitags gibt es Thema, Menu und Einkaufsliste für die nächste Woche – ergänzt durch Hinweise auf Buchseiten und Lehrvideos. Im eigentlichen Unterricht zur gewohnten Uhrzeit begleiten jeweils zwei Lehrer/innen den Distanzunterricht: Einer macht es vor; der andere kommentiert die Arbeitsschritte. Natürlich wird dank Volker Koppenhagen und Nicole Beckers alles filmisch zum Nachschauen dokumentiert. Anschließend gehen die Schüler/innen in die Praxisphase und filmen im Zeitraffer ihren eigenen Arbeitsablauf. Zum Schluss reflektieren alle Beteiligten ihre Arbeit wie im Präsenzunterricht – nur Probieren können die Lehrer/innen das Ergebnis des Kochens leider nicht.

Bei allen technischen Herausforderungen sind die Beteiligten sehr angetan von dem Projekt: „Zunächst üben alle alles. Das ist im Schulbetrieb so überhaupt nicht möglich, wir hätten dann ja viel zu viel Essen“, erläutert Elisabeth Doekels. Auch die Schüler/innen zeigen sich von der neuen Lernmethode begeistert. Und selbst aus den Familien heraus kommt viel Lob. Monika Hansen nennt ein Beispiel: „Letzte Woche zeigte sich eine Mutter zum Unterrichtsende in der Kamera, grüßte uns und bedankte sich für das leckere gesunde Essen, das ihre Tochter jede Woche für die Familie zubereitet. Sie gestand, das sei ein Höhepunkt im Lockdown.“

So wird aus der Not eine Tugend.


CORONA

Termine neu

Stundenplan

Blockzeiten

Anmeldungen

vet erasmus weiß

check - in-ci logo 2017 small

schule der zukunft logo

schule ohne rassissmus

Fairtradelogo cut

logo euregio